Gepackte Koffer mit Kleidung für Island

Island-Packliste für einen entspannten Urlaub

Wer gut vorbereitet in den Urlaub fährt, hat es meist entspannter: mit einer guten Vorplanung und einer vollständigen Packliste können Sie sich ziemlich sicher sein, nichts vergessen zu haben und vermeiden dadurch unnötige Nervosität oder Hektik im Verlaufe einer Reise, die unvergesslich zu werden verspricht. So können Sie sich ganz auf die schönen Momente konzentrieren.

Das finden Sie auf dieser Seite:

Wie Sie Ihre Packliste für Island richtig organisieren

Eine gute Organisation ist das A und O für einen sorgenlosen Urlaub. Für Ihre Packliste gilt das ebenso. Am besten legen Sie eine Liste mit einzelnen Abschnitten für die verschiedenen Gepäckstücke an. Diese können Sie, wenn Sie möchten, in noch weitere Unterabschnitte unterteilen, wie beispielsweise „Unterwäsche“, „Kosmetika“ und so weiter.

Wichtig ist auch, dass Sie die Liste an einem Ort aufbewahren, wo Sie sie auch am Ende des Urlaubs schnell wiederfinden.

Dabei müssen Sie Ihr Inventar nicht zwingend auf Papier festhalten: in elektronischer Form, beispielsweise als Liste auf Ihrem Smartphone, haben Sie die Packliste immer zur Verfügung und können sie stets anpassen.

Was Sie im Detail brauchen, ist teilweise abhängig von der Jahreszeit, zu der Sie nach Island fahren. Im Winter müssen Sie sich warm anziehen, was wenig verwunderlich ist. Aber auch im Sommer kann es an vielen Stellen kalt werden, das sollten Sie unbedingt beachten und sich entsprechend vorbereiten. In unseren separaten Island-Packlisten für den Winter und für den Sommer haben wir diesen Punkt für Sie aber bereits berücksichtigt.

Was Sie in diesem Zusammenhang auch unbedingt festhalten und in einer Liste abhaken sollten, sind die weiteren Vorbereitungen für Ihre Island-Reise.

Vorplanung – was Sie nicht vergessen sollten

Zur Vorplanung gehört zunächst die Beschaffung aller nötigen Dokumente, Ausweise und Versicherungen. Schließlich sollen Reise, Aufenthalt und Rückreise reibungslos vonstattengehen und alle Eventualitäten abgesichert sein. Und damit ist keinesfalls nur die Reiserücktrittsversicherung gemeint.

Haben Sie jemanden, der Ihre Post entgegennimmt, der Ihre Pflanzen gießt? Ist Ihr Reisepass noch gültig? Haben Sie eine Liste gemacht, was Sie in Ihrer Wohnung ausschalten sollten, bevor Sie verreisen? All dies sind wichtige Fragen, die es rechtzeitig zu klären gilt.

Diese Dinge sollten Sie bei Ihrer Reise so aufbewahren, dass sie stets schnell griffbereit sind:

  • Kreditkarte, Reisepässe und Reisedokumente natürlich separat
  • Adressenliste
  • Island-Guide (als Buch oder App)
  • GPS-Gerät
  • USB Ladegerät

Eine genauere Liste aller wichtigen Punkte im Rahmen der Vorplanung finden Sie in unserer universellen Island-Packliste.

Tipps zur Reihenfolge beim Packen

Je weniger Gepäckstücke man mit sich tragen muss, desto angenehmer ist die Reise. Daher sollte man seine Taschen und Koffer möglichst effizient packen, um den gegebenen Platz optimal auszunutzen. Am besten gelingt dies, wenn man seine Sachen in einer bestimmten Reihenfolge packt, die man auch bei der Rückreise genau so einhält. Wenn alles intelligent eingepackt ist, muss man zum einen nicht alles durcheinander wühlen, denn was griffbereit sein sollte, liegt klugerweise oben. Zum anderen kommt man nicht in die verdrießliche Situation, dass beim Packen für die Rückreise der Koffer plötzlich zu klein erscheint.

Unterteilen Sie einfach Ihre Koffer in verschiedene Lagen und beginnen Sie mit den Sachen, an die Sie zuletzt gelangen müssen.

Unterste Lage des Koffers: Utensilien für Ausflüge

Die unterste Lage sollten Sie mit Ihrer Ausflugs-Ausrüstung beginnen. Diese werden Sie bei der Landung in Island noch nicht brauchen. Kommen Sie erst einmal in Ihrer ersten Unterkunft an und sortieren Sie sich.

Wenn Sie richtige Zeltausflüge machen möchten, werden Sie hierzu natürlich ein separates Gepäckstück benötigen, in welchem Sie Zelt, Schlafsack, Kochutensilien etc. unterbringen.

Koffer-Mittelteil: Bekleidung und Unterwäsche

Die mittlere Lage in Ihrem Koffer können Sie für Unterwäsche und normale Bekleidung nutzen. Notfalls kommen Sie bei Ankunft in Island noch immer recht schnell hier ran. Für gewöhnlich werden Sie diese aber erst brauchen, wenn Sie angekommen sind und Ihren Koffer auspacken. Vergessen Sie nicht, auch einen Beutel für Schmutzwäsche einzupacken.

Obenauf im Koffer: Was Sie bei Ankunft bald brauchen könnten

Die oberste Schicht in Ihrem Koffer sollten Sie mit Waschzeug und Kosmetika füllen. Diese dürfen Sie bei einem Flug nicht im Handgepäck mitführen, allerdings kann man manches davon (beispielsweise ein Deodorant oder etwas Seife) immer mal gebrauchen. Zudem sollten Sie sekundäre Kleidungsstücke wie Handschuhe, die Sie zusätzlich vor Wind und Kälte schützen, die Sie aber während des Fluges nicht in der Kabine haben möchten, mit zur obersten Schicht packen.

Sicherheitshalber sollten Sie die wichtigsten Kleidungsstücke am Körper tragen! Es gibt keine 100%ige Sicherheit, dass Sie Ihren Koffer gleich nach Ankunft zur Verfügung haben.

Tipp: Statten Sie Ihre Koffer mit Adressanhängern aus.

Handgepäck

Im Handgepäck führen Sie alles mit, was Sie schnell mal brauchen könnten: Flugticket, Reisedokumente, Ausweise, persönliche Gegenstände wie Geldbörse und Smartphone, eine Sonnenbrille. Darüber hinaus empfehlen wir, auch Folgendes im Handgepäck zu verstauen:

  • Reiserelevante Versicherungsdokumente
  • Wichtige Telefonnummern
  • Medikamente
  • Sprachführer
  • Nackenkissen

Was Sie zuhause lassen können

Seien Sie möglichst sparsam beim Einpacken von Kleidung und nehmen Sie nur das Nötigste mit. Das spart Stress und Sie müssen weniger tragen. Zudem gibt Iceland Air je nach Tarif verschiedene Gewichtsgrenzen für Ihr Gepäck vor. Auf einen Pyjama beispielsweise können Sie notfalls verzichten, und auch Bargeld müssen Sie nicht mitnehmen. Überlegen Sie sich genau, was Sie anziehen oder benutzen werden und packen Sie nur ein, was Sie nicht substituieren können.

Was Sie außerdem noch zuhause lassen sollten und was Sie nicht nach Island einführen dürfen finden Sie in unserer praktischen Island-Packliste.

Packliste für Island im Winter

Lassen Sie sich von den für Islands Breitengerade sehr mäßigen Winter-Temperaturen von -10 bis +10 Grad Celsius nicht täuschen: der starke Wind zu dieser Jahreszeit, welcher zuweilen in Sturmböen ausartet, lässt es noch kälter erscheinen. Abhängig von Ihren Ausflugszielen (Stadt, Hochland, Gletscher…) sollten Sie zusätzliche warme Kleidung und hilfreiche Utensilien einpacken. Näheres hierzu finden Sie weiter unten.

Kleidung für eine Islandreise im Winter
So packen wir für eine einwöchige Islandreise im Februar – u.a. Regenjacke, feste Schuhe, farbige Mützen, Badesachen

Regen- und Windschutzkleidung sowie wetterfeste und stabile Wanderschuhe sind ein Muss, außerdem sollten Sie gerade im Winter ausreichend warme Unterwäsche, Socken, Kopf- und Handbekleidung dabeihaben.

Das sollte auf Ihrer Winter-Packliste für Island nicht fehlen:

  • Geldbörse mit Kredit- bzw. ec-Karten
  • Reiseunterlagen (Tickets, Buchungsbelege, Bestätigungen)
  • Reiseversicherung
  • Impfausweis
  • Krankenkassenkarte
  • Reisepass (für deutsche Staatsbürger Personalausweis ausreichend)
  • Führerschein
  • Kopien aller Papiere (zur Sicherheit)
  • Einreisevisum (falls erforderlich)
  • Smartphone
  • Ladekabel
  • Wichtige Telefonnummern
  • Wichtige Bank- Kreditkartensperrnummern
  • Adressen von Freunden (für Postkarten)
  • Liste wichtiger Adressen in Ihrem Island-Urlaub
  • GPS-Gerät
  • Wichtige Medikamente / Reiseapotheke
  • Babyzubehör
  • Pflegeprodukte für Zähne, Haut, Haare und Nägel (Zahnbürste, Zahnpasta, Waschzeug, Deo, Cremes, Rasierer, Nagelschere…)
  • Fotoapparat, Ersatz-Akkus, Speicherkarten
  • Sonnenbrille, Ersatzbrille
  • Kontaktlinsenmittel
  • Lieblingslektüre
  • Island-Guide (als Buch oder App)
  • Straßenkarte
  • Wind- und regendichte Daunenjacke
  • Wind- und regendichte Hose
  • Warme Pullover aus Fleece oder Wolle
  • Thermowäsche
  • Warme, wasserdichte, nicht rutschige Schuhe
  • Mütze
  • Schal
  • Handcreme
  • Beutel für Schmutzwäsche
  • Für Wanderungen: ein Wanderstock und ein Wanderrucksack und eine Taschenlampe
  • Badesachen etc.
  • Gegebenenfalls Ausgehsachen für Abende im Restaurant

Vergessen Sie nicht: es gibt in Island zahlreiche Hot Pots und heiße Quellen. Auch im Winter sind Badesachen, Badeschuhe und Handtücher daher sehr empfehlenswert.

Island-Packliste als PDF

Packliste für Island im Sommer

Für die Sommer-Packliste kann die Winter-Packliste als Vorlage dienen. Anders als bei anderen Reisezielen sollte hierbei eher die Winter-Liste erweitert werden, während zugleich etwas weniger warme Sachen eingepackt werden können.

Immer Sommer benötigen Sie auf jeden Fall (zusätzlich):

  • Eine Sonnenbrille
  • Sonnencreme
  • Eine Schlafmaske (denn im Sommer sind die Nächte in Island hell)
  • Kurze Hosen (trotz frischer Temperaturen kann es einem bei Wanderungen im Sommer warm werden)

Island-Packliste als PDF

Immer bereit sein: Island-Packlisten für Ausflüge

In Island gibt es jede Menge zu erleben. Vom einfachen Wanderausflug durch hügelige Graslandschaften, zu berühmten Orten wie dem Gullfoss-Wasserfall oder dem Þingvellir Nationalpark: erstaunliche Naturwunder sind überall. Damit Ihr Ausflugserlebnis nicht eingetrübt wird, sollten Sie entsprechend vorbereitet sein und alles Nötige dabeihaben.

Wanderausflüge: gewappnet sein für Wind & Wetter

Ein Großteil der Island-Reisenden kommt, um die sagenhafte Natur der Insel bei Wanderungen zu erleben. Dass man entsprechend gewappnet sein sollte für starke Winde, plötzliche Regenfälle und ein kühles Klima, wird dabei kaum jemanden überraschen. Wanderschuhe, warme Socken, regen- und winddichte Kleidung bekommt man beim Gedanken an einen Wanderausflug quasi automatisch zusammen. Dennoch kommt bei vielen manchmal der Moment, in dem man denkt: „hätte ich doch nur daran gedacht!“.

Hier ein paar Utensilien, an die man vielleicht sonst nicht denkt, die man aber in bestimmten Situationen schmerzlich vermissen könnte:

  • Badesachen und Handtuch (zumindest im Sommer findet sich bisweilen eine hübsche Badestelle)
  • Warme Handschuhe (Ihre Hände werden es Ihnen danken)
  • Ferngläser (sie werden nicht jeden Ort in einem Trip persönlich aufsuchen können – so sehen Sie trotzdem möglichst viel)
  • Stirn- oder Taschenlampe (kann sehr praktisch sein, wenn man bei Dunkelheit unterwegs sein möchte, was vor allem im Winter oft der Fall ist)
  • Flipflops (wenn Sie beispielsweise durch den warmen Fluss Reykjadalur nicht mit Ihren guten Wanderschuhen waten möchten)

Prüfen Sie besser noch einmal nach, ob Sie alles haben. Nicht, dass doch noch besagter „hätte ich doch nur“ -Moment auch Sie ereilt.

Woran sie denken sollten, wenn Sie mehrtägige Wanderausflüge mit Zelten machen

Einige Hartgesottene gehen nicht nur für einen Tag auf Wandertour – sie wollen die isländische Natur gleich über mehrere Tage erfahren. Gehören Sie auch dazu? Dann denken Sie daran, alles Wichtige für Ihr Island-Zelt-Abenteuer mitzunehmen, um es zu einem durchweg schönen Erlebnis zu machen.

Utensilien für das Zelten in Island:

  • Ein Zelt (achwas)
  • Matratzen
  • (warme) Schlafsäcke
  • Hitzekissen (für kalte Nächte)
  • Thermowäsche
  • Kochutensilien (Gaskocher mit genügend Gas, Töpfe, Schüsseln, Dosen, Teller und Besteck)
  • Proviant (Haltbares vor allem, beispielsweise Konservenbüchsen)
  • Einen Büchsenöffner (ohne könnte es gegebenenfalls zu großer Frustration kommen)
  • Toilettenpapier
  • Plastiktüten zum Entfernen von allen (wirklich allen!) Hinterlassenschaften
  • Waschlappen (Hygiene muss sein…)

Das Ganze packen Sie am besten in einen oder mehrere große Wanderrucksäcke, die Sie bequem tragen können. Schließlich soll der Wanderausflug schön werden.

Haben Sie all Ihre Ausflüge in Island hinreichend geplant? Dann fügen Sie die jeweils benötigten Utensilien einfach Ihrer Island-Packliste hinzu.

Island-Packliste als PDF

Packen für Reitausflüge

Zum Reiten benötigen Sie eigentlich nicht viel, eher im Gegenteil: das Mitbringen von Reitzubehör wie Satteln und Reitbekleidung ist aus hygienischen Gründen sogar ausdrücklich verboten! Das Einzige, was Sie zum Reiten mitbringen sollten, ist daher gute Thermo-Unterwäsche, damit Ihnen auf dem Pferderücken nicht kalt wird. Reittouren können nämlich einige Stunden dauern – in denen Sie sich kaum durch eigene Bewegung warm machen können.

Was man zur Walbeobachtung mitnehmen sollte

Eine Walbeobachtung findet stets vom Boot aus statt. Entsprechend sollte man warm und wassergeschützt gekleidet sein, denn Wind und Wetter sind auf See meist ein wenig rauer. Auch hier ist Thermowäsche daher sehr empfehlenswert. Was Sie nicht unbedingt brauchen, ist Verpflegung: die Bootsfahrt dauert insgesamt nur 3 Stunden und Erfrischungsgetränke werden kostenlos angeboten.

Kamera mitnehmen und Zubehör nicht vergessen

In Island kann man wunderschöne Fotos machen. Weite, unberührte Landschaften, majestätische Berge und beeindruckende Naturschauspiele gehören zu den beliebten Motiven. Wir empfehlen Ihnen auf jeden Fall, eine hochwertige Kamera mitzunehmen, damit Sie Ihre persönlichen Eindrücke von der Insel aus Eis und Feuer für immer festhalten können. Verstauen Sie diese am besten in einer schnell greifbaren Kameratasche, die Sie sich idealerweise einfach umhängen können.

Vergessen Sie aber nicht, am besten mehrere Ersatz-Akkus mitzunehmen und eine Speicherkarte für all die schönen Bilder einzupacken. Ein Adapter für Stromladekabel ist für EU-Bürger übrigens nicht nötig, die Steckdosen in Island entsprechen der europäischen Norm.

Wenn Sie schöne Aufnahmen von Island als Andenken machen möchten, sollten Sie neben Ihrer Kamera vor allem das Zubehör nicht vergessen.

Riesiger Geysir in Island spritzt Wasser in die Höhe

Island-Reisender vor Steilküste in Ostlisland

Gerne können Sie uns Ihre Island-Fotos zukommen lassen und sie so mit weiteren Island-Begeisterten teilen.

Packliste für Island mit der Fähre

Wenn Sie Island mit der Fähre besuchen möchten, sollten Sie Ihre Packliste leicht modifizieren: die Überfahrt dauert mindestens 48 Stunden, Sie sollten daher etwas zu Ihrer Unterhaltung mitnehmen. Das können sein:

  • Bücher, oder (etwas platzsparender) eReader
  • Spiele (am besten einfache, platzsparende Kartenspiele)
  • Weitere Beschäftigungsmöglichkeiten für Kinder, falls vorhanden (Brettspiele im Mini-Format, Spielsachen etc.)

Vergessen Sie außerdem nicht Ihre Unterlagen für die Fährüberfahrt, für Ihr Auto etc. und denken Sie an Bargeld, Proviant und Knabbereien.

Universelle Island-Packliste als PDF

Sie brauchen eine übersichtliche Packliste mit allen oben genannten Punkten zum Abhaken?

Für Sie haben wir eine universelle Packliste als PDF erstellt, die Sie ausdrucken und um weitere Einträge, passend zur Jahreszeit und zu Ihren Ausflugszielen und individuellen Bedürfnissen, erweitern können.

  • Wohl geordnet und in Abschnitte zusammengefasst
  • Mit Angaben, was Sie nicht mitnehmen dürfen und was Sie nicht benötigen
  • Mit Vorplanung für eine stressfreie Abreise
  • Was Sie in Ihrer Wohnung erledigen sollten
  • Was Sie im Handgepäck mitführen sollten
  • Kosmetik- und Badeartikel
  • Kleidung
  • Kleinkram & Nützliches
  • Wanderausrüstung
  • Was Sie für Ihre Kinder mitnehmen können
  • Erweiterbar mit weiteren Listenpunkten

Erhalten Sie kostenlos unsere universelle Island-Packliste als PDF:

Island-Packliste herunterladen
Newsletter abonnieren?
Mit dem Absenden der Nachricht erklären Sie Ihr Einverständnis mit unserer Datenschutzerklärung

Für die perfekte Wanderausrüstung empfehlen wir unseren Partner Bergzeit:

Bergzeit Banner

Mehr Reisetipps für Ihren Urlaub

Sie suchen nach günstigen Möglichkeiten, in Island etwas zu unternehmen, brauchen Infos über Währung oder öffentlichen Nahverkehr oder möchten einfach nur wissen, wo Sie in Island günstig einkaufen können? Dann schauen Sie einfach in unsere praktischen Island-Reisetipps für Sparer.