Island Erfahrungen – Küste, Fjörde, Hochland

 

Island Erfahrungen 2018

 

Liebes Team von Katla Travel,

Island, Papageientaucher, Lundi, Kueste, Klippe, 2015
Papageientaucher in Island

unsere Reise ist nun schon vor 4 Wochen zu Ende gegangen, aber wir träumen immer noch von den wunderbaren Eindrücken und Erlebnissen in Island.

Wir haben viel Glück gehabt: Das Wetter war ausgezeichnet, wir haben Wale und Papageientaucher gesehen, wir waren in völliger Einsamkeit im Hochland und in der quirligen und eindrucksvollen Hauptstadt Reykjavik.

In den Westfjorden mit ihrem ganz eigenen Charakter haben wir viel Ruhe gefunden und sind aus dem Staunen über die Landschaft, die kleinen Orte und Sehenswürdigkeiten nicht mehr herausgekommen.

Glück hatten wir auch mit Ihnen als Reiseveranstalter, denn alles – wirklich alles – war perfekt und umsichtig geplant – es war ein Genuss.

Die ausgearbeitete Tour, die Übernachtungsstätten in ihrer ganzen Vielfalt und die Vorschläge für Sehenswürdigkeiten haben uns total begeistert.

Wenn wir auch keine Diving- oder Rafting-Tour gemacht haben: es geht auch ohne. Die Wale, die Puffins, die geführte Askja-Tour waren ein vollwertiger Ersatz.

Eine ganz kleine Irritation gab es hinsichtlich es Autos. Wir haben einen Nissan Qashqai mit Allradantrieb bekommen (wie Toyota RAV4) und sind mit ihm auch die von Ihnen vorgeschlagenen Hochlandstrecken (Kjölur und Kaldidalur) gefahren, haben aber im Wagen einen Hinweis gefunden, dass dieses Auto für Hochlandstrecken nicht geeignet sei (not suitable). Mit dem Auto gab es keinerlei Probleme. Anm.vom Katla Team: Leider war dieser Hinweis fälschlicherweise im Auto angebracht. Die Autokategorie F (Toyota Rav4 o.ä., man., 4WD) ist ein hochlandtaugliches Fahrzeug und damit für viele Hochlandstrecken gut geeignet. Wir bedauern sehr, dass diese Information im Fahrzeug vorzufinden war. Wir bitten unsere Kunden vielmals sich vor Ort bei unserer Autovermietung oder über unser Notruftelefon umgehend zu melden, damit keine Verunsicherung besteht. 

Alles in Allem: Eine Traumreise. Und da wir den Osten Islands noch nicht kennen, wollen wir unbedingt nochmal dort hin.

Wir möchten uns bei Ihnen sehr bedanken. Die Reise war das Geld wert und die guten Nachwirkungen werden sicher noch lange bleiben.

Mit freundlichen Grüßen

Brigitte und Wolfgang Scheiblich, Köln

Islandreise im Juli 2018