Mitternachtssonne über der Gletscherlagune

Beste Reisezeit für Island – wann ein Island-Urlaub am schönsten ist

Die beste Reisezeit für Island

“Na klar, das ganze Jahr” – so, oder so ähnlich lautete vor einigen Jahren der Werbe-Slogan des isländischen Fremdenverkehrsamtes. Damals haben wir die Aussage noch etwas belächelt – sie schien unseres Erachtens einfach zu simpel. Viele Jahre, Teamreisen und Kundenerfahrungen später sind wir uns aber sicher – die beste Reisezeit liegt nach wie vor zwischen dem 01.01. und 31.12.

Doch welcher Reisemonat eignet sich am besten für die eigenen Interessen und Wünsche?

Die Besonderheiten der einzelnen Reisezeiten

Winter - Die Magie der Polarlichter Mai und September - Nicht ganz Winter, aber auch nicht Sommer Sommer in Island
Islandpferde unter Nordlichtern
Im Winter tanzen die Polarlichter am Nachthimmel in Island

Der isländische Winter und die Magie der Polarlichter

Nordlichter über dem Wasserfall Skogafoss

Die “Jagd” nach Aurora Borealis

Während früher die Menschen den tanzenden Himmelslichtern skeptisch oder sogar ängstlich gegenüberstanden, kommen heute Reisende aus der ganzen Welt im Winter auf die Nordhalbkugel, um das faszinierende Schauspiel am Nachthimmel zu erleben.

Zwischen Ende August und Mitte April erlebt man an klaren Nächten mit etwas Glück die farbenprächtigen Lichter am Nachthimmel. Über die Internetseite des Wetteramtes kann man die Vorhersage für die Nordlichter abfragen und sich gegebenenfalls auf die “Jagd” nach den Polarlichtern begeben.

Nordlichter über der Gletscherlagune

Sollte das Wetter einmal nicht mitspielen, so kann man sich im Planetarium von Perlan die Wunder am Nachthimmel ansehen und erklären lassen.

Islandreise zur Zeit der Polarlichter

Einen idealen Island Urlaub mit Nordlichter-Beobachtung gestalten wir mit Ferienhaus-Übernachtungen z.B. bei unserer Reise Elfen&Trolle im Winter. Ein Kurzurlaub in Reykjavik mit dem Mietwagen oder eine geführte Gruppenreise im Winter ermöglichen die faszinierenden Polarlichter zu bestaunen.

 

Wasserfalll Hraunfossar mit Herbstfarben
Im Herbst zeigt sich die Natur Islands von seiner farbenprächtigen Seite, wie hier am Wasserfall Hraunfossar.

Nicht ganz Winter, aber auch nicht Sommer

Herbstfarben im September in Island

Der Reisemonat September

Der September ist abseits der Ringstraße und abseits der Naturhighlights bereits deutlich ruhiger als die Hauptreisezeit zwischen Juni und August. In kleinen Waldgebieten, z.B. Ásbyrgi oder Hallormstaðir, dominieren bereits die schönsten Herbstfarben, die man mit der Kamera einfangen kann.

Die Tage werden deutlich kürzer – Sonnenaufgang 6 Uhr, Sonnenuntergang 20:30 Uhr – sind aber immer noch lang genug, um den Tag bei Licht voll auszuschöpfen.

Schafe beim Schafabtrieb

Bereits ab Ende August (und mit ein bisschen Glück) kann man die ersten Nordlichter beobachten.

Ab Mitte September kann man bei den großen Pferde- und Schafabtrieben zusehen und an den lokalen Festen teilnehmen.

Das typisch wechselhafte Wetter Islands kann in dieser Zeit bereits markanter werden – erste Herbststürme im Wechsel mit Sonnenschein. In den vergangenen Jahren gab es bereits ersten Schnee im Norden Islands und im Hochland.

 

Islandpferde in Nordisland

Der Reisemonat Mai

Im Mai erwacht die Natur in Island. Auch wenn sich in den Küstengebieten bereits das erste Grün zeigt, kann es noch winterlich sein.

Die Tage werden deutlich länger – Sonnenaufgang ist bereits 4.30 Uhr und Sonnenuntergang erst gegen 22 Uhr. Man kann sich die langen Abende mit andauerndem Sonnenuntergang zu nutze machen – vor allem für Hobbyfotografen bieten sich hier ideale Lichtbedingungen.

Das Hochland ist noch nicht befahrbar und größtenteils sogar gesperrt. Reisen rund um die Insel sind aber gut möglich.


In den Reisemonaten Mai und September bietet Katla Travel Angebote für einen günstigen Island Urlaub an.

Unsere Auswahl an Angeboten - günstig Island Urlaub

Das Team aus Island Spezialisten berät Sie gern telefonisch oder per E-Mail.

Für Ihre ganz persönliche Beratung rufen Sie uns einfach an unter

+49 (0)89 2421120

oder senden sie uns Ihre Individuelle Anfrage für eine Islandreise

Anfrage senden


Wanderer in Hornstrandir
Die beste Reisezeit für Wanderungen im Hochland oder in Hornstrandir in den Westfjorden ist der Sommer.

 

Sommer in Island

Wanderer bei Landmannalaugar genießen die Aussicht

Der Sommer ist die beliebteste Reisezeit in Island. Warum?

  • Mitternachtssonne – lange, helle Nächte
  • Das Hochland ist meistens ab Ende Juni bis in den September hinein befahrbar
  • Schön-Wetter-Garantie? Nein – auch im Sommer kann man alle vier Jahreszeiten an einem Tag erleben
  • Beste Zeit für Walbeobachtung – in dieser Jahreszeit ist die Wahrscheinlichkeit die faszinierenden Meeresbewohner live zu erleben am größten
  • Es grünt so grün – Bei einer Wanderung in den Westfjorden oder anderen einsamen Tälern abseits der Ringstraße genießt man die herrliche Natur Islands am besten bei einem Picknick mit Flatkökur, Butter und Trockenfisch

Klimatabelle für Island – wann ist gutes Reisewetter am wahrscheinlichsten?

Wetterdiagramm Island Reykjavik Klimatabelle

Das isländische Klima überrascht trotz seiner nördlichen Lage am Polarkreis mit verhältnismäßig milden Wintern, sowie Temperaturen, die an sonnigen Sommertagen bis zu 20°C erreichen können.

Die Jahresdurchschnittstemperatur in Südisland beträgt 5,6°C (12°C im Sommer/ -0,2°C im Winter). An der Südküste, vor allem im Gletschergebiet des Vatnajökull, können bis zu 4000 mm Niederschlag im Jahr fallen. Zudem sind Hochland und die Küstengebiete windig, im Winter auch stürmisch.

Veränderungen des Wetters von einen auf den anderen Moment sind alltäglich und bieten einige Herausforderungen, z.B. in der Bekleidung, sowie im Verhalten bei geplanten Wanderungen und Hochlandtouren.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang in Island

Sonnenaufgang Reykjavik Island Sonnenuntergang2

In Islands Sommer sind die Nächte besonders hell, Sonnenaufgang und –untergang lassen sich stundenlang beobachten und im Juni lässt sich sogar die Mitternachtssonne sehen.

Im Winter dagegen ist Sonnenaufgang zwischen 10:00 und 11:00 Uhr und Sonnenuntergang zwischen 15:00 und 16:00 Uhr.