Vulkan Abenteuer

Hallo liebes Katla Travel Team,

Island, Suedisland, Vulkanausbruch 2010, Vulkan, Lava, Winter Schneeich bedanke mich ganz herzlich für einen tollen Spontanurlaub- welcher sich unverhofft um 6 Tage verlängerte- und die hervorragende Betreuung. Durch mehrere Reisen nach Island haben meine Frau und ich diese tolle Insel mit ihren landschaftlich beeindruckenden Schönheiten und sehr gastfreundlichen sowie hilfsbereiten Menschen kennengelernt. Es stimmt schon, wer Islands gewaltige Naturwunder einmal erlebt hat, der möchte immer wieder dorthin. Und so hatten wir auch noch zwei Ziele fest im Visier: die West-Fjorde im Norden der Insel und einen aktiven Vulkan erleben. Als wir vom Vulkanausbruch zwischen Eyjafjallajökull und Myrdalsjökull in den Nachrichten hörten reifte bei mir der Entschluß, da muß ich hin ( meine Frau konnte leider aus beruflichen Gründen nicht freibekommen ). 

Ein Anruf bei Katla Travel in München und Susan Stefanski hat alles, wie bereits bei unserer ersten großen Rundreise in Island, bestens organisiert. Am Montag, den 12. April nach Island und Freitag, den 16. April zurück, so war es geplant und dann kam alles anders. Der Vulkan ist am 13. April endgültig erloschen und mein Traum auch. Doch am 14. April kam es zu einem erneuten Vulkanausbruch am Eyjafjallajökull und der legte dann mit seiner Aschewolke den gesamten Flugverkehr in Europa lahm. Das bedeutete für mich, Rückflug nach Deutschland für unbestimmte Zeit vertagt. Und hier zeigte das Katla Travel Team seine ganze Stärke, eine hervorragende Betreuung aus Deutschland durch Susan Stefanski und vor allem in Reykjavik von Petur Oskarsson halfen mir die Zeit bis zu meinem Rückflug am 22. April – der erste Flug, der wieder nach Frankfurt ging-bestens zu überstehen. Für alles wurde gesorgt, ich konnte in meinem Hotel bleiben, erhielt ständig die neusten Informationen und konnte so auch weitere Sehenswürdigkeiten der Stadt betrachten. Diesen Service empfand ich besonders stark, denn für den, der nicht mehr ganz jung ist (69 Jahre) und allein reist, ist die Hilfe sehr angenehm und man fühlt sich nicht allein. Der Höhepunkt war dann aber ein Ausflug zum Vulkan. Als die ersten Ausflüge freigegeben wurden organisierte Petur Oskarsson mir eine Fahrt zum Vulkan mit Hubschrauberflug. Es war ein beeindruckendes Erlebnis. Aus nächster Nähe konnte ich eine der Naturgewalten beobachten. Auf meine Anfrage ob ich aus dem Hubschrauber auch filmen und Fotos machen darf hat ein Isländer gesagt: „Mach` so viel, wie Du nach Hause tragen kannst:“. Und das habe ich dann auch gemacht. Bei dieser Reise habe ich die Unberechenbarkeit von Islands vulkanischer Landschaft genauer kennengelernt: Ich bin froh, dass sich mir ein Traum erfüllt hat und habe meinen verlängerten Kurztrip nicht bereut. Immer wieder würde ich so einen Entschluss fassen. Spontanreisen zu bestimmten Ereignissen auf Island kann ich nur empfehlen, sie hinterlassen unwiederbringliche Eindrücke. Mein Tipp: Wer nach Island reisen will oder noch unentschlossen ist, dem empfehle ich die DVD ISLAND 63° 66°N von Stefan Erdmann, ein qualitativ hochwertiges Material, welches eine phantastische Reise durch ein phantastisches Land dokumentiert. Nochmals dem KATLA TEAM vielen Dank, dass es mir dieses Erlebnis ermöglicht und dabei begleitet hat. Vielleicht schaffen wir die West-Fjorde demnächst zu zweit auch noch.

 

Mit freundlichen Grüßen

DETLEF

2010 Vulkan spontan