Verantwortungsbewusster Einsatz

Die Schätze der Natur sind kostbar. Gerade deshalb achten wir bei Katla Travel auf einen schonenden Umgang mit der isländischen Tier- und Pflanzenwelt. Schließlich wollen wir noch viele, viele Jahre lang mit unseren Kunden die einzigartige Schönheit des Landes genießen. Auch Sie können uns tatkräftig unterstützen, denn für jeden Gast, der mit Katla Travel nach Island reist, lassen wir im Gebiet Haukadalur/ Geysir einen Baum pflanzen.

Unser Auforstungsprojekt in Zusammenarbeit mit Skógraekt Ríkisins

In Zusammenarbeit mit der isländischen Aufforstungsbehörde hat Katla Travel ein Naturschutzprojekt gestartet. ImGebiet Haukadalur/ Geysir wurden von uns bereits 50.000 Birken verpflanzt!
Katla Team vor dem Sponsoring Schild im Aufforstungsprojekt Baumpflanzaktion in Island

Responsible Tourism - Verantwortungsvolles Reisen

Allein innerhalb der vergangenen zehn Jahre vervierfachte sich die Zahl der Touristenankünfte. Doch das birgt auch Risiken. Das Thema „Nachhaltiger Tourismus in Island“ liegt uns sehr am Herzen.
Polarfuchs liegt auf einem Stein in den Westfjorden von Island Responsible Tourism - Sicher in Island unterwegs

Nachhaltige Planung

Wir erfreuen uns an Reisenden, die das Land für ihre Natur und Menschen schätzen und das Land intensiv erleben wollen. Wir möchten die ursprüngliche Schönheit Islands bewahren und sind uns unserer Verantwortung gegenüber Natur und Umwelt bewusst.
Unser Beitrag zur nachhaltigen Reiseplanung

Katalogdruck auf FSC-Papier

"FSC" steht für "Forest Stewardship Council", eine gemeinnützige, weltweit tätige Organisation, die als eine konkrete Konsequenz aus der UN-Umweltkonferenz in Rio de Janeiro 1992 hohe ökologische, soziale und wirtschaftliche Standards entwickelt.
Reisekatalog Online durchblättern

Katla Travel Medieninformation vom Februar 2018: Island – Trotz steigender Besucherzahlen noch immer ein Traumziel für Ruhesuchende

Die Insel aus Feuer und Eis gilt als Sehnsuchtsziel sowohl für Entdecker als auch für Erholungssuchende, die Einsamkeit und Natur genießen wollen. Das zeigt sich auch an den Tourismuszahlen, die sich in den vergangenen Jahren sehr positiv entwickelten. Dennoch ist Island verglichen mit Ländern wie Spanien, Italien oder Griechenland noch immer eines der am wenigsten besuchten Reisedestinationen in Europa.