"/>
  • Reitergruppe vor Gletscherkulisse
  • Pferd vor dem Gletscher

Kjölur Hochlandtour

8 Tage Mehrtägige Reittouren
ab 2.395,- p.P. - Sommer 2017

Kjölur Hochlandtour

Auf den Spuren alter Sagen... für erfahrene Reiter

8 Tage, 7 Nächte, 185 km, 6 Tage Reiten. Seit uralten Zeiten überquert man die Hochlandstrecke Kjölur zu Pferde, und viele Sagen und dramatische Ereignisse aus der isländischen Geschichte sind mit ihr verbunden.

Reiseverlauf

Reisetag: 1
Ankunft

Nach der Ankunft am Flughafen in Keflavík fahren Sie selbstständig mit dem Fly Bus in die Hauptstadt Reykjavík (zur Endstation BSÍ). Begrüßung durch einen Mitarbeiter von Eldhestar und Transfer auf den Reithof "Vellir” in Hveragerði.

Reisetag: 2
Hveragerði – Reykholt – Myrkholt

Busfahrt in das wundervolle Gebiet Biskupstungur. Der Ritt beginnt nahe der Farm Reykholt. Wir reiten auf weichen Töltwegen und überqueren auch einen Fluss. Wir beenden unsere Tour auf der Farm Kjarnholt, südlich der heißen Quellen des Geysir Thermalgebiets gelegen. 20 km, 4 Std.

Reisetag: 3
Myrkholt – Fremstaver

Gestartet in Kjarnholt reiten wir am Wasserfall Gullfoss vorbei und überqueren eine Wüste mit schwarzen Steinen und schwarzem Sand. Am Berg Bláfell genießen wir die wundervolle Aussicht über Kjölur. Wir sehen die Gletscher Eyjafjallajökull, Langjökull und Hofsjökull, den Vulkan Hekla und den Berg Hlödufell. 35 km, 7 Std.

Reisetag: 4
Fremstaver - Árbúdir

Wir reiten an der östlichen Seite des Bláfells entlang, überqueren den Fluss Hvitá und passieren den Wasserfall Ábóta. 30 km, 8 Std.

Reisetag: 5
Árbúdir - Hveravellir

Dieser Tag beginnt Richtung Hvítárnes, eine sehr grasreiche Gegend, die sich im Sommer durch das weiße Wollgras stark verändert. Wir gelangen zu dem Lavafeld Kjalhraun, im Aussehen und Form ähnlich wie der Kiel eines Schiffes und vermutlich Ursprung des Namen „Kjölur“. Wir reiten westlich von Kjalhraun durch eine enge Bergkluft zum Tal Thjófadalur (Tal der Diebe). Das kreisförmige Tal wird durch die umliegenden Berge versteckt. Wir übernachten in Hveravellir wo wir in heißen Quellen baden können. 45 km, ca. 8 Std.

Reisetag: 6
Hveravellir - Áfangi

Heute haben wir genug Zeit um die wundervolle Natur um Hveravellir, eines der größten Warmwassergebiete Islands, zu entdecken. Beim Reiten überqueren wir den Fluss Seydisá und passieren die Berge Sandkúlufell, Hanskafell und Sauðafell. 28 km, 5-6 Std.

Reisetag: 7
Áfangi – Vatnsdalur

Ritt über das Heidegebiet Eyvindarstadaheidi. Die Berge befinden sich hinter uns und Gletscher um uns herum; und zur rechten der große See Blöndulón, entstanden durch das Wasserkraftwerk am Fluss Blandá. Wir reiten weiter auf weichen Pfaden und beenden die Tour im grünen Tal Vatnsdalur. Die Tour endet auf einer Farm von wo wir nach Reykjavik zurückgebracht werden und noch einen gemeinsamen Abend verbringen können. 28 km, 5-6 Std.

Reisetag: 8
Heimreise

Die von Eldhestar organisierte Tour endet nach dem Frühstück. Diesen Tag können Sie für die Heimreise oder Weiterreise in Island verwenden.

Leistungen

  • Reittour laut Beschreibung
  • Vollpension während der Reittour
  • Regenkleidung, Reithelme
  • 7x Übernachtung in Berghütten und Gästehäusern (eigener Schlafsack mitzubringen)
  • Erfahrene deutsch- oder englischsprachige Reiseleitung während der Reittour

Preise

Termine
18.06. - 25.06.2017 p.P. € 2.395,-
26.06. - 03.07.2017
13.07. - 20.07.2017
21.07. - 28.07.2017
06.08. - 13.08.2017
15.08. - 22.08.2017
Achtung! Jede zweite Tour wird in umgekehrter Richtung durchgeführt.

Wissenswertes

Seit uralten Zeiten überquert man die Hochlandstrecke Kjölur zu Pferde, und viele Sagen und dramatische Ereignisse aus der isländischen Geschichte sind mit ihr verbunden. Der Ritt führt uns zunächst zum Geothermalgebiet am großen Geysir und zum Gullfoss, einen der schönsten isländischen Wasserfälle. Wir erleben das unbewohnte Hochland mit seinen Steinwüsten und Gletschern, in deren unmittelbarer Nähe wir übernachten. In Hveravellir erwartet uns eine Vegetationsoase mit heißen Quellen, in denen wir ein wohlverdientes Bad genießen können. Über Stock und Stein und Flüsse geht es zu unserem Ziel in Nordisland.